Tapering – Meine unmittelbare Wettkampfvorbereitung hat begonnen

Tapering – Meine unmittelbare Wettkampfvorbereitung hat begonnen

In zwei Wochen ist es soweit. Mein Jahreshöhepunkt steht an – die deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Freiburg vom 29.11. bis zum 01.12.

Mein Ziel ist es, dort die 100m Lagen unter einer Minute zu schwimmen, was deutscher Rekord wäre in der Altersklasse 45. Letztes Jahr beim gleichen Wettkampf wurde ich Zweiter – geschlagen um eine Hundertstelsekunde in 1:00,77.

Harte Trainingseinheiten liegen hinter mir, doch nun startet die unmittelbare Wettkampfvorbereitung – das sogenannte Tapering. Im Kern geht es darum, einerseits ausreichend Regeneration sicherzustellen, damit sich der Körper erholen kann und andererseits die Schwimmgeschwindigkeiten zu erhöhen. Die Trainingseinheiten werden also kürzer aber intensiver. Auf den Punkt gebracht bedeutet dies: Umfänge reduzieren und Intensitäten erhöhen! Sofern alles nach Plan läuft, fühlt man sich von Tag zu Tag stärker und schneller.

Grundsätzlich halte ich mich dabei an den Tapering Plan von DocSwim (Link). Dort ist beschrieben, wie die Umfänge reduziert werden und wie die letzten 10 Tage vor dem Wettkampf im Training gestaltet werden sollten. Insgesamt folge ich diesem Plan nun zum vierten Mal. Bisher hab ich sehr gute Erfahrung damit gemacht.

Die drei Tage in Freiburg werden sehr intensiv werden. Am Donnerstag stehen die 200m Lagen und nach ca. 40 Minuten die 200m Freistil an. Am Samstag beginne ich mit den 100m Lagen im ersten Abschnitt. Damit wären meine Hauptstrecken absolviert. Aber ich möchte diesmal auch noch Strecken ausprobieren, die ich sonst nicht schwimme – einfach um mal zu testen, was ich drauf habe. Im zweiten Abschnitt stehen für mich 100m Brust und 50m Freistil an. Am Sonntag habe ich mir noch 50m Schmetterling und 100m Freistil vorgenommen. Eventuell kommen noch ein oder zwei Starts in Staffeln dazu. Das wären dann 9 Starts in drei Tagen. 

Ich freue mich sehr auf Freiburg. Meine beiden Mädels werden mich wieder begleiten. Danach steht für mich nur noch ein Wettkampf an in diesem Jahr. Ich bin wie immer sehr optimistisch und gespannt welche Ergebnisse herauskommen werden.

Links:

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Deine Eltern gratulieren ganz herzlich zum DR über 100m Lagen, Irre!!!

Schreibe einen Kommentar